Wir stellen vor: Vincent von Flieger

Wir nehmen mal das Re-Release auf Tape (3.6./Verydeeprecords) von Vincent von Fliegers  aktuellem Album Tropical Block zum Anlass, ihn...

Vincent von Flieger ist Singer & Songwriter, lebt in Nürnberg. Copyright: VvF


Wir nehmen mal das Re-Release auf Tape (3.6./Verydeeprecords) von Vincent von Fliegers aktuellem Album Tropical Block zum Anlass, ihn gebührend vorzustellen. Ja, richtig. Auf T-A-P-E.

Wer also morgen digital noch nichts auf der To-Do-Liste hat, dem sei am Freitag, den 3.6. VvFs Tape wärmstens ans Herz gelegt. Überhaupt, kann das ganze Projekt ans Herz gelegt werden, denn wer macht heutzutage noch ein ganzes Label nur mit Musikkassetten? Richtig, fast keiner. Das ist nicht nur äußerst nostalgisch, sondern vielmehr sympathisch und schade, dass es nicht noch mehr wagen. Tape ist das neue Vinyl und der Vorreiter des nächsten Trends: CDs.

Merkt ihr was? Alles wiederholt sich. Tiefsinnig, ich weiß. Wie immer. Aber nun zum Künstler: Vincent von Flieger macht nach eigenen Aussagen, Lieder mit »Call-to-Arms Attitude« und »gespenstischen Heulern«, Lyrics mit Aufbruchstimmung – mal mit Holzgitarre, mit Backing Band, oft Elektro-Ästhetik. So recht begreift man es anfangs nicht. Wie denn auch? Verrät doch der Name erst einmal so viel, dass es sich doch um deutschsprachigen Elektropop handeln muss. Jedoch weit gefehlt. VvF ist das Soloprojekt des Sängers der Band MIO MYO. Hört man in seine Songs rein, erklärt sich die kryptische Beschreibung seiner Musik wie von selbst. Sie wechselt zwischen sphärischem Synthie-Teppich und lyrischen, tiefsinnigen Texten, greift sanft Electronica der 2000er Jahre auf und verwandelt sie mit dezenter instrumentaler und fragil-verspielter Stimme in traumwandlerische Stücke.

Das Soloprojekt ist inzwischen recht erfolgreich, Highlights sind Auftritte in Portugal oder aber auch auf dem Fusion Festival. Veröffentlicht wird der gute Mann beim Independent Label Woodland Recordings und einige Sahnestücke dürfen ins Portfolio des Tape Label seiner alten Bandkollegen VERYDEEPRECORDS, auf welchem er vor allem der Elektronik gefrönt wird. Das klingt alles nach Umtriebigkeit und kreativem Fleiß. Da verwundert es eigentlich auch nicht zu erfahren, dass er schon an der 3. Veröffentlichung bastelt, wovon Sapphire die erste Single-Auskopplung darstellt:





Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt, was Vincent in Zukunft noch so veröffentlicht. Wer ihn live erleben möchte, der merkt sich schon einmal folgende Daten:

4.6. Vygyázz Festival
2.12. Braunschweig

Mehr zu Vincent von Flieger findet ihr hier:

Facebook
Bandcamp

You Might Also Like

0 Kommentare

Flickr Images